Giovanni Trapattoni´s neue Wutrede

1998 beschimpfte der damalige Bayern-Trainer Giovanni Trapattoni seine Spieler, weil sie nicht so spielten wie er das gerne gehabt hätte (Die legendäre Wut-Rede von Trapattoni). Jetzt im Jahre 2006 ist Trap Trainer bei RedBull Salzburg und auch hier zeigt er wieder seine bravorösen Deutschkenntnisse, nur diesesmal beschimpft er die anwesende Presse. Hier einige Auszüge der Pressekonferenz vom 06.04.2007:

Ich versteh Kritiker über Ergebnis, ich kanne nicht akzeptieren die Kritiker über unserer Arbeit. Unsere Training ist stark. Is modern. Und in Training gewinne auch.

Ich muss akzeptieren Kritiker ja. Ergebnis-Kritiker Fehler ja. Is Thema die Training. Ich habe 21 Erfolg. Auch letzte Jahre und zwei Jahre vorher noch. Es gibt Bla, Bla, Bla, hinter Rücken.

Die Leute verstehen gar nicht über Training. Schreiben, kritisieren über Systeme diese Training. Immer bla, bla, bla, bla. Wir sind Führung in der Tabelle mit diesem Systema.

Ich verstehe die Leute, bezahlen, Pfeif. Kein Problema. Lassen pfeif. Is richtig. Haben verloren.

Ich bin ein Profi über Psychologie.

Wir trainiere, machen Kondition. Leute immer in die Rücken machen qua, qua, qua, Quatsch. Ich habe die Welt die Spieler trainieren überall.

So schlecht kann Trap´s Training gar nicht sein, ist er jetzt doch schon vorzeitig Meister in Österreich geworden! Na egal, das Video zu der Pressekonferenz findet Ihr übrigens auf Fritten, Fussball & Bier! Da könnt Ihr Euch selber noch mal anschauen, wie verärgert Trapattoni war…

Leave a Comment.