Sprüche des 33.Spieltag

Der 33.Spieltag hatte es in sich, Schalke verspielt die schon sicher geglaubte Meisterschaft und verliert im hochbrisanten Derby gegen Dortmund. Und Mainz steigt ab, wie traurig…

Wenn wir in den UI-Cup kommen, schenke ich das den Kollegen. Dann haben die weniger Urlaub.

Christoph Metzelder, Abwehrspieler des BVB, der nach der Saison nach Spanien wechselt.

Bisher war es eine kuriose Saison. Warum soll sie kein kurioses Ende nehmen?

Mirko Slomka, Trainer von Schalke 04.

Wir haben scheiße gespielt.

Gerald Asamoah, Schalke 04.

Der Fußball-Gott ist doch kein Schalker. Der hat uns schön im Stich gelassen.

„Charlie“ Neumann, Mannschaftsbetreuer von Schalke 04.

Nur gucken, nicht anfassen.

Spruch auf einer selbstgebastelten Meisterschale eines BVB Fans.

Es ist schwer zu glauben, dass wir es noch schaffen können. Das ist sehr, sehr hart, aber da muss man durch im Fußball.

Mirko Slomka, Trainer von Schalke 04.

Wie werden in zwei bis drei Wochen ein Paket von neuen Spielern bekannt geben.

Uli Hoeness, Manager des FC Bayern München.

Die Spieler, die wir ansprechen, haben wir noch immer bekommen.

Uli Hoeness, Manager des FC Bayern München.

Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir am 1. Juli eine ordentliche Mannschaft präsentieren werden.

Uli Hoeness, Manager des FC Bayern München.

Die Kondition wird nicht für 90 Minuten reichen. Ich will ihn ja nicht quälen.

Ottmar Hitzfeld, Trainer des FC Bayern München, über Mehmet Scholl.

Das tut mir leid für die Zuschauer. Wir haben in unserem letzten Heimspiel keine gute Partie gemacht, aber wir haben unser Saisonziel, den Klassenerhalt, erreicht.

Sergiu Radu, Energie Cottbus.

Wir wollen am Samstag auf Schalke gewinnen. Mehr nicht.

Matthias Hein, Torwart von Arminia Bielefeld.

Eigentlich ist es mir fürchterlich egal, wer Meister wird, weil Arminia nicht dabei ist. Aber dieses Spiel könnte ein Riesenevent für uns werden.

Matthias Hein, Torwart von Arminia Bielefeld.

Wir haben die Pflicht und das Spielermaterial, um dort noch ein Wörtchen mitzureden. Wir haben unser großes Ziel realisiert, der Deutsche Meister – zumindest von Ostwestfalen – ist für mich seit Wochen Arminia Bielefeld.

Ernst Middendorp, Trainer von Arminia Bielefeld.

Wir können hier nicht mit 12, 13 oder gar 14 Stars auflaufen, sondern müssen teilweise mit Spielern auskommen, die die anderen Vereine ausgemustert haben. Das ist ein wahnsinniges Geschenk für alle, dass wir weiter erstklassig sind.

Matthias Hein, Torwart von Arminia Bielefeld.

Unterm Strich bleibt, dass wir enttäuscht bleiben und zudem unsere Fans nicht verwöhnen konnten.

Karsten Heine, Trainer von Hertha BSC Berlin.

Wie kann man in so einer Situation einen Elfmeter pfeifen? Das ist ein Witz. International wird so etwas nie gepfiffen und hier pfeift man jeden Scheiß.

Christian Fiedler, Torwart von Hertha BSC Berlin.

Leider muss ich sagen: Wir sehen uns bald wieder.

Jürgen Klopp, Trainer des FSV Mainz 05, zu seinem Mitabstiegskollegen Jos Luhukay.

Meine Taschentücher sind nass.

Theo Zwanziger, DFB-Präsident , zum Abstieg des FSV Mainz 05.

Am Steak hat es nicht gelegen.

Rudi Völler, Sportdirektor von Bayer Leverkusen zu den Maßnahmen vor dem Spiel.

Nach drei, vier Minuten habe ich gedacht, du musst was ändern und auch mal ins Spiel kommen.

Mario Gomez, VfB Stuttgart, erzielte mit seiner ersten Ballberührung den Ausgleich.

Quelle: de.sports.yahoo.com & www.sport1.de & www.fussball24.de

Leave a Comment.