Mauricio Espinosa erklärt sich

Man kann nicht über einen Fehler reden, weil es kein technischer Fehler war. Es war einfach Pech, dass der Ball mit großer Geschwindigkeit flog und wir nicht sehen konnten, dass er hinter der Torlinie aufgekommen ist. Und das, obwohl ich entsprechend postiert war.

Mauricio Espinosa, Linienrichter beim WM-Spiel Deutschland gegen England, erzählt der Zeitung „El Pais“, wieso er nicht gesehen hat, dass der englische Schuss klar hinter der Torlinie war.

Leave a Comment.