Horst Heldt hat wenig Geld

Wenn ein Aufsteiger in die englische Premiere League 40 Millionen Euro an TV-Geldern bekommt und wir als deutscher Meister 26 Millionen, dann ist da eine Diskrepanz. Wir versuchen ja, diese Diskrepanz auszugleichen und wollen nicht ständig über Geld reden, aber wir als Meister konkurrieren mit Aufsteigern der Premier League um Spieler. An diesen Fakten müssen wir uns orientieren. Außer dem FC Bayern hat doch niemand in der Bundesliga die Möglichkeit, mal eben 70 Millionen auszugeben.

Horst Heldt, Manager des VfB Stuttgart.

gefunden auf www.n-tv.de

Leave a Comment.