Arjen Robben ist sauer auf die Journalisten

Ich mache meine Arbeit, und wenn ich trainiere, trainiere ich auch gut. Da müsst ihr mal alle hinschauen an der Säbener. Und so wird wieder über „Einzelgänger“ und „frus­triert“ geschrieben. Ich meine: Ja, ich bin unzufrieden, wenn ich nicht spiele. Und ja, ich bin enttäuscht. Zum Beispiel in Mainz, da bin ich schnell duschen gegangen. Aber was soll ich machen? Eine Polonaise? Muss ich sechs Ehrenrunden laufen? Nein. Das muss alles nicht übertrieben werden.

Arjen Robben, Mittelfeldspieler beim FC Bayern München, ist sauer auf die Journalisten, die ihn immer als unzufriedenen Einzelgänger hinstellen.

Leave a Comment.