Trap hat noch nicht fertig

Ich wünsche mir, dass die Fans nur mich kritisieren und den Spielern zu 100 Prozent helfen. Ich habe in den letzten 35 Jahren viele Kritiker gehabt, ich kann damit leben.

Sagte Giovanni Trapattoni über die öffentliche Kritik der Salzburger Fans an Trainer & Mannschaft.

Benni Raich glaubt an Österreich

Ich denke, dass Österreich die Vorrunde übersteht. Dann kann eine Dynamik entstehen, dann ist vieles möglich. Den Deutschen hat auch keiner etwas zugetraut vor ihrer Heim-WM. Manche haben sich den Mund zerrissen über die Methoden von Klinsmann. Und dann hätten sie das Turnier sogar gewinnen können.

… sagte der österreichische Top-Skifahrer auf die Frage, was er Österreich bei der Europameisterschaft zutraue.

Ihr werdet mich vermissen

Ihr werdet mich vermissen. Vor allem wenn ihr zuhause verliert. Die Fans mussten die Stamford Bridge nie weinend verlassen, weil wir nie verloren haben.

José Mourinho, ehemaliger Trainer des FC Chelsea in der englischen Tageszeitung Daily Express.

Scheiß auf die Kohle!

Er muss die Stärke haben, selbst zu sagen: ,Scheiß auf die Kohle! Ich höre auf! Das ist nicht mehr meine Welt.‘

Empfehlung von Udo Lattek an Giovanni Trapattoni, dass er bei Salzburg von sich aus gehen sollte, bevors zu spät ist und er seinen (guten) Ruf verliert.

Mein Kind heißt Dimitar

Ich habe meiner Freundin gesagt, dass unser nächstes Kind Dimitar heißt – auch wenn es ein Mädchen wird.

Ian Preedy, Fan von Tottenham Hotspurs, hat beim Managerspiel der britischen Zeitung „The Sun“ dank Dimitar Berbatovs Toren 185.000 Euro gewonnen.

Zellhofers Taktik

Das darf nicht als Rückzugsgefecht, sondern muss als taktische Variante verstanden werden. In Norwegen gibt es dafür Applaus.

Georg Zellhofer, Trainer von Austria Wien, erklärt warum er die Pfiffe der Fans, auf Grund der defensiven Spielweise nicht versteht.

Heinz Hochhauser hat Schnauze voll

Da muss es einen Grund dafür geben. Das Entscheidende ist immer das Warum. Es kann mir niemand erzählen, dass ein Spieler in ein Spiel geht und sich denkt: ‚Heute will ich einfach nicht.‘ Das kann nicht sein. Diese Erklärung hätte ich gerne von den Spielern. Aber ich weiß, dass ich sie nicht bekommen werde.

Der Sportdirektor der Salzburger Bullen versteht es nicht, warum die Jungs von Trapattoni wie Flasche leer waren gegen AEK Athen.